Unser Leitbild


SO ARBEITEN WIR

SO ARBEITEN WIR

Die Entwicklung und Entfaltung der lerntreue ist im Kindergartenalter besonders entscheidend und maßgebend für das spätere Leben. Nur durch spielerische Art und Weise, mit der Herausforderung die Kinder weder zu über- noch unterfordern, ist es möglich, eine positive Wirkung von Erfolgserlebnissen zu bestätigen und die Kinder somit weiter zu motivieren.

Die Altersstufe von 0-6 Jahren ist bewusst gewählt, um eine Familienstruktur zu erreichen und damit ein größtmögliches Förderpotential zu erreichen. Die Großen können den Kleinen helfen, die Kinder müssen auf unterschiedliche Bedürfnisse achten und Unterschiede anerkennen und annehmen.

 

ELTERNARBEIT

Wir sind ein Kindergarten mit erwünschter Elternarbeit. Das heißt die Eltern liefern ihre Kinder nicht einfach an der Türe ab, sonder sind jederzeit eingeladen auch mit hineinzukommen, zu winden, zu spielen und ihre Ideen einzubringen. Die Eltern kennen ihr Kind am besten und können uns nicht nur in der Anfangszeit immer wieder wertvolle Informationen, Anregungen und Hinweise zu den Vorlieben, Gewohnheiten und Bedürfnissen ihres Kindes geben. Speziell in der Eingewöhnungszeit sind wir auf die aktive Mithilfe der Eltern angewiesen. 

 

UNSERE SCHWERPUNKTE

 

Frühkindliche Bildung

Im Bereich der frühkindlichen Bildung orientieren wir uns am Erziehungs- und Bildungsplan der Wiener Kindergärten. Bildungsbereiche sind Emotionaliätät, Kreativität, Sozialkompetenz, Werte- und Orientierungskompetenz, Rhythmisch-musikalische Erziehung, Lern- und Leistungsfähigkeit, Umweltwissen und - Verständnis. Wir fördern jedes Kind nach seinen/ihren Möglichkeiten ohne zu überfordern!

 

Nachhaltigkeit und Umweltbildung

In unserem Kindergarten spielt auch das Thema Nachhaltigkeit eine Rolle. Wir vermitteln den Kinder den Wert von Lebensmitteln, (ohne Zwänge wie aufessen!), durch Kräuter die selbst gezogen und dann verwendet werden. Bio, regional und saisonal wird bevorzugt. Wir führen die Kinder an eine nachhaltige, bewusste und verantwortliche Lebensweise heran und verwenden biologische Lebensmittel und verschwenden diese nicht. Wir lassen die älteren Kinder auch bei der Essenszubereitung teilhaben.

 

Interkulturelles Konzept

Viele Viele Sprachen zu sprechen ist ein Geschenk! Das Ziel der unterkulturellen Erziehung liegt darin, den Kindern spielerisch Zugang zu verschiedenen Sprachen und Kulturen zu ermöglichen. Dabei wird darauf geachtet, dass die Kinder nicht überfordert werden und sie nach ihren Möglichkeiten teilhaben. Die Sprachen aller betreuten Kinder werden durch Lieder, Spiele und Alltägliches wie Grüßen in das Gruppengeschehen eingebracht. Feste aus den Kulturen der betreuten Kinder werden mit den Kinder und ihren Familien aufgearbeitet und gefeiert. Wir feiern nach Möglichkeit verschiedene kulturelle Feste, so erhalten die Kinder einen Überblick über verschiedene Kulturen und deren Lebensweise.

 

(Vorschul-) Förderprogramm

Wir fördern unsere Vorschulkinder schon spielerisch im Alltag. Die Aktivitäten richten sich in ihrer Art immer an verschiedene Alters- und Entwicklungsstufen um allen Kindern gerecht zu werden. Sie werden dem Entwicklungsniveau der Kinder angepasst und sind immer schwieriger und komplexer zu bewältigen. Unsere Vorschulkinder werden einerseits im normalen Gruppenalltag gefördert: sich allein an- und auszuziehen, den Jüngeren zu helfen, Schneiden und Maschen binden lernen. Die Vorschulkinder haben aber auch ein eigenes Regal mit anspruchsvollen Brettspielen und Vorschulblättern. Es gibt eigene Vorschulbewegungseinheiten mit Zielsetzungen wie Orientierung im Rau, (oben, unten, links, rechts, hinten, vorne...), Schwierige Regeln verstehen und umsetzen können, Motorische Fähigkeiten vertiefen und weiterentwickeln.